Leider einmal wieder typisch und mehr als enttäuschend was unsere Bundesregierung da von sich gibt.

Anstatt ausschließlich die Angreifer zu verurteilen, die einem 8-jährigen Jungen durch den Schock und die Angst, die er durchlebt hat, einen Herzinfarkt herbei gebombt hatten, appelliert man wieder zur “Besonnenheit”, “Deeskalation” und “großtmögliche Zurückhaltung”.

An wen sich diese Worte richten ist mehr als klar. Israel soll sich bloß nicht verteidigen und man soll sich lieber brav weiter angreifen lassen, wie man dies seit Wochen und Monaten bereits tut, ohne größere Verteidigungsmaßnahmen ergriffen zu haben.

Andere Staaten haben da wesentlich schneller und eindeutiger reagiert. Im Auswärtigen Amt ist man immer nur dann schnell, wenn es darum geht Israel zu verurteilen.