Die Klimakrise ist in aller Munde, die Politik überschlägt sich mit neuen Steuerideen, deren Lenkunsmaßnahmen mehr als zweifelhaft ist, und eigentlich wie eine Geldbeschaffungsmaßnahme für den Staat wirkt.

Einfache Maßnahmen aber, die zudem einen Steuerverlust für den Staat bedeuten, wehrt die regierende Politik routiniert ab und will darüber nicht allzu laut reden. Man schweigt lieber.

Nun ist es so, dass Deutschland die volle Höhe der Mehrwertsteuer, also 19%, auf Bahntickets verrechnet, sprich der Staat von dieser Steuereinnahme profitiert, die der Bürger von seinem bereits versteuerten Einkommen bezahlt.

Es ist ein Skandal, dass für die Deutsche Bahn nach wie vor der volle Mehrtsteuersatz zum Tragen kommt, wie nachstehende Grafik zeigt.

Es ist offensichtlich und bedarf wohl keiner näheren Darlegung, dass wenn der Preis für Bahnfahrten um rund 20% sinkt, mehr Menschen mit der Bahn fahren. It´s economy, stupid.

Darum ist zu fordern: Streichung der Mehrwertsteuer für Bahntickets und Öffis.