GLOCALIST is an online-daily for business&innovation and culture from Israel, the Diaspora and the Middle East in german language, based in Berlin.

GLOCALIST as a medium/community is a bridge between Europe, Israel and the Middle East.

GLOCALIST addresses decision-makers from business, politics, government and NGOs in the DACH region (Germany, Austria, Switzerland) as well as where German is the common additional lingua franca for decision-makers such as South Tyrol, Hungary, Czech Republic, Slovakia, Slovenia and Romania.

GLOCALIST operates without any government funding and is a private enterprise.

WHAT WE PLAN

1. In the course of February 2021, GLOCALIST will be accessible only to members (and completely ad-free).

2. An english summary at the end of any article will be provided. This is planned to be a stepping stone towards continuous bilingualism.

3. In the course of February 2021, it is planned to set up a dedicated social media, which will also only be accessible to members of the GLOCALIST community. This should be a step in the direction of establishing a purely private sector interest platform for small and medium-sized enterprises and start-ups from Israel, the Middle East and Europe (with a focus on DACH).

4. GLOCALIST plans to open an office in Haifa in May/June 2021, provided the pandemic does not put a spanner in the works.

WHAT IS ALREADY POSSIBLE

We welcome your press releases (preferably written in English) and your suggestions for co-operations, scouting, research and networking.

Mail to: office@glocalist.press

GLOCALIST ist eine Online-Tageszeitung für Business&Innovation und Kultur aus Israel, der Diaspora und dem Nahen Osten in deutscher Sprache mit Sitz in Berlin. Glocalist ist als Medium/Community eine Brücke zwischen Europa, Israel und dem Nahen Osten.

GLOCALIST richtet sich an Entscheider aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und NGOs in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) sowie dort, wo Deutsch die übliche zusätzliche Verkehrssprache für Entscheider ist, wie z.B. in Südtirol, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien und Rumänien.

Glocalist arbeitet ohne jegliche staatliche Förderung und ist ein privates Unternehmen.

WAS WIR PLANEN

1. Im Laufe des Februars 2021 wird Glocalist nur noch für Mitglieder (und komplett werbefrei) zugänglich sein.

2. Es wird eine englische Zusammenfassung am Ende eines jeden Artikels geben. Dies soll ein Schritt in Richtung durchgehende Zweisprachigkeit sein.

3. Es ist geplant, im Laufe des Februar 2021 ein eigenes soziales Medium einzurichten, das ebenfalls nur für Mitglieder der Glocalist-Community zugänglich sein wird. Dies soll ein Schritt in die Richtung zur Etablierung einer rein privatwirtschaftlichen Interessensplattform für Klein- und Mittelbetriebe und Startups aus Israel, Naher Osten und Europa (mit Schwerpunkt DACH) sein.

4. Glocalist plant, im Mai/Juni 2021 ein Büro in Haifa zu eröffnen, sofern die Pandemie nicht einen Strich durch die Rechnung macht.

WAS BEREITS MÖGLICH IST

Wir freuen uns über Ihre Pressemitteilungen (vorzugsweise in englischer Sprache) und Ihre Vorschläge für Kooperationen und Ihre Anfragen für Scouting, Research und Networking.

Mail an: office@glocalist.press