Ein neues Unternehmen aus der Erneuerbaren Energiebranche, und dies ganz ohne EEG-Gebührenrahmen abseits der freien Marktwirtschaft, notiert nun aus eigener Kraft an der Börse von Tel Aviv. Es geht auch ohne Hochsubventionen zu Lasten von Konsumenten und Staatsbudget.

In der Presseaussendung heißt es: “Die Tel-Aviv Stock Exchange begrüßt ein neues Mitglied – die Doral Group Renewable Energy Resources. Die Doral Group eröffnete heute den Handel mit TASE und gibt dem Markt damit einen Impuls für grüne und saubere Energie. Derzeit werden 12 Cleantech-Unternehmen an TASE gehandelt, mit einer Marktkapitalisierung von insgesamt 28 Milliarden NIS.

Die Doral Group wird mit einer Marktkapitalisierung von 913 Millionen NIS gehandelt und soll im August 2020 in die TASE-Indizes aufgenommen werden. Das Unternehmen ist im Bau und Betrieb von Systemen für erneuerbare Energien auf lokaler und globaler Ebene tätig und tritt TASE im Rahmen seines Plans bei, seine Geschäftstätigkeit in Israel, den Vereinigten Staaten und Italien in den kommenden Jahren auszuweiten.

Hani Shitrit-Bach, EVP und Head Listings bei TASE bei der Eröffnungszeremonie: “Wir freuen uns, dass Doral zur TASE-Familie gehört. Doral’s ist der erste Börsengang, der nach dem Ausbruch des Coronavirus durchgeführt wurde. Das Unternehmen wurde an seinem ersten Handelstag mit einem zweistelligen Anstieg des Aktienkurses gegenüber dem beim Börsengang festgelegten Preis herzlich willkommen geheißen. Wir freuen uns darauf, Ihren Erfolg und Ihr Wachstum zu sehen und die Plattform von TASE zu nutzen, um Kapital für die Ausweitung Ihrer Geschäftstätigkeiten zu beschaffen, die der Umwelt, dem Land und der Öffentlichkeit, die Ihnen ihr Vertrauen geschenkt hat, zugute kommen.”

Bereits 2008 war das Unternehmen das erste, das im Rahmen einer Vereinbarung mit der israelischen Strombehörde Solarsysteme an das Netz angeschlossen hat. Der Konzern entwickelt derzeit ein massives Projekt von 1.775 MW in den Vereinigten Staaten und Italien und strebt in den Jahren 2024-2025 eine Gesamtgröße von 8.500 MW in Projekten an. Die Gruppe verfügt derzeit über mehr als 315 langfristige Stromerzeugungssysteme.

Die Hauptaktionäre der Doral Group nach dem Börsengang sind Doron Davidovitz (26,1%), Alon Kesel (26,1%), Jewish Colonial Trust (10,47%), Kibbutz Yotvata (6,89%). Der Vorsitzende der Gesellschaft ist Doron Davidovitz und ihr CEO ist Yaki Noyman.

Dori Davidovitz, Vorsitzender der Doral Group Erneuerbare Energiequellen: “Der Börsengang und die Kapitalbeschaffung werden es ermöglichen, die Geschäftsentwicklung in Israel und im Ausland weiter zu beschleunigen. Wir betrachten die Ergebnisse des Börsengangs als ein Vertrauensvotum des Marktes in die Fähigkeit des Unternehmens und seines Managements, weiterhin Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien zu entwickeln und seine Ziele und Vorgaben zu erreichen.”

Quelle/Sender (gekürzt): TASE