Für den Euro gibt seit einem kurzem Peak am 31.01. nur mehr eine Bewegung: nach unten und liegt nun bei 1 USD für 1,0980 EUR (7.02.)

Allgemein werden die sehr robusten US-Konjunkturdaten und der Deal mit China verantwortlich gesehen. Die Konjunkturdatene von EU-Europas Kernstaaten geben mehr Anlaß zur Sorge, die allesamt Rückgänge zu verzeichnen haben, allen voran Deutschland.

So brach die Gesamtproduktion Deutschlands im Dezember 2019 in bezug zum Vormonat um 3,5 % ein und die Kennzahlen aus Spanien und Frankreich geben ebenfalls keinen Grund zur Freude.

EU-Europa steht mit anderen Worten unter schweren ökonomsichen Druck und die Warnsignale werden immer deutlicher. Zieht man zum Vergleich den Vorjahresmonat Dezember 2018 heran, dann wird der Rückgang der Produktion noch deutlicher, wie destatis aktuell berichtet: -6,8% Rückgang von Dezember 2019 im Vergleich zu Dezember 2018.