Außerhalb den USA ist die Cybertech in Tel Aviv die größte Veranstaltung zu Cybersecurity der Welt. Die Veranstaltung dauert drei Tage, ein übliches Format und findet vom 28 bis 30. Jänner auf dem Expogelände von Tel Aviv statt. Man erwartet rund 15.000 Teilnehmer, 160 Delegationen aus über 80 Staaten und rund 200 Unternehmen und Start-ups.

In den Ausstellungspavillions sind u.a.präsent  der Mossad, Unit 8200, Israels Anti-Korruptionseinheit Lahav 433, IBM, Microsoft, Dell-EMC, Deloitte und viele andere mehr.

Experten schätzen, dass sich in Israel ca. 400 Start-ups im Bereich Cybersecurity finden. Dies macht Israel zu einer Supermacht im Bereich Cybersecurity. Der Anspruch liest sich folgend: “Cybertech is the cyber industry’s foremost B2B networking platform conducting industry-related events all around the globe. From Tel Aviv and Rome, to Tokyo, Singapore, Panama, and more, our conferences and exhibitions serve as the go-to place to learn all about the latest technological innovations, threats, and solutions to combating threats within the global cyber arena.

Erstaunlich, eine erste Durchsicht der Liste der Sponsoren und Aussteller zeigt, dass kein einziges nahmhaftes deutsches Unternehmen auszumachen ist, hingegen ist Deutschland aber mit einer Delegation vertreten. Nach dem letzten sehr blamablen Hackangriff auf Abgeordente des deutschen Bundestages nimmt es nicht Wunder.