Damit steht die Türe für die Kooperation von israelischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und anderen relevanten Einrichtungen und Organisationen oder Stiftungen mit europäischen Einrichtungen, Unternehmen, Stiftungen etc. pp. im Rahmen des Green Deal Programm der EU offen. Die ersten Calls starten im Laufe des Septembers und die Einreichfristen liegen im Laufe des Jänners 2021.

ISERD ist Israels nationale Kontaktstelle für die Teilnahme an europäischen Rahmenprogrammen und ist auch für die Förderung der Teilnahme israelischer Einrichtungen/Unternehmen an den europäischen Rahmenprogrammen und an bilateralen und multilateralen Forschungs- und Innovationsaktivitäten mit europäischen Ländern zuständig. ISERD ist eine interministerielle Direktion, die vom israelischen Wirtschaftsministerium, dem Planungs- und Budgetierungsausschuss des Rates für Hochschulbildung, dem Ministerium für Wissenschaft und Technologie, dem Finanzministerium und dem Außenministerium eingerichtet wurde.

ISERD wird durch die israelische Innovationsbehörde betrieben und ist Israels offizielle Kontaktstelle (NCP) mit der EU für alle Aktivitäten innert des Rahmenprogramms. Das erklärte Motto und Ziel lautet: “Stärkung der wissenschaftlichen und industriellen Zusammenarbeit Israels mit dem europäischen Forschungs- und Innovationsökosystem.”

Im Fokus steht heurer ohne Zweifel der Green Deal, wofür ISERD eine eigene Landingpage eingerichtet hat, woraus klar ersichtlich wird, worin Israel sein Rolle sieht.

(c) ISERD

Vier Felder sind im Fokus: Biodiversität, Reduzierung der Umweltverschmutzung, nachhaltige Transportwirtschaft und nachhaltige Industrie.

Man will rasche Ergebnisse

Gesamt geht es um 20 neue “Calls” in 11 Bereichen mit einem Gesamtbudget von 1 Milliarde Euro., die mit entsprechenden Webinaren unterlegt sind, die im Juli und August stattfinden.

ISERD erläutert den Rahmen dieses aktuellen Calls: “Zur Unterstützung dieser Priorität verstärkt die Kommission die Forschung und Innovation im Zusammenhang mit dem Green Deal durch gezielte Aufforderungen zur Einreichung von Vorschlägen im Rahmen des laufenden Forschungs- und Innovationsprogramms Horizont 2020.

Von den Projekten wird erwartet, dass sie relativ schnell greifbare und sichtbare Ergebnisse liefern und zeigen, wie Forschung und Innovation konkrete Lösungen für die Hauptprioritäten des Green Deal bieten können. Neben der technologischen Entwicklung ermutigt die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen zum Experimentieren mit Technologien und sozialen Innovationen, um neue Wege zur Einbindung der Zivilgesellschaft und zur Befähigung der Bürger zu finden.

Quelle: ISERD