/, Israel/Kabelloses Laden: Das israelische Start-up Humavox macht es möglich

Kabelloses Laden: Das israelische Start-up Humavox macht es möglich

2018-10-08T13:07:41+00:008 Oktober 2018|Allgemein, Israel|

Wer kennt den Kabelsalat nicht, dann die Probleme mit den verschiedenen Dimensionen der Stecker und schließlich man fehlt immer genau eine Steckdose, um alle Geräte, für die man ein Ladegerät hat, bedienen zu können?! Der durchschnittliche US-Haushalt besitzt 24 verschiedene Geräte, die geladen werden wollen.

Diesem Ungemach setzt das israelische Start-up Humavox ein Ende. Sie haben auf Basis des Nahfeld-Radiofrequenz (RF)-Protokolls eine “unified” Ladestation geschaffen, die portabel ist, ohne Kabel auskommt und eben dort sich befindet, wo man sie braucht oder Platz hat: In der Lade, Tisch, Regal oder Aktentasche.

Die Anwendungsmöglichkeiten sind so unbegrenzt wie es Geräte gibt. Es reicht vom Alltag des Ladens von Handies bis hin zum Herzschrittmacher, der ausgestattet mit dem Ladeset von Humanvox keine Operation mehr braucht, um eine Batterie für den Herzschrittmacher aufzuladen. Es geht draht- und operationslos!

Die Grundprinzipien der drahtlosen Stromübertragung gehen auf Nikola Tesla und Michael Faraday zurück. Jede drahtlose Strombertragung braucht einen Transmitter, der als Ladestation dient, und dem Reciever, dem Empfänger für die Stromladung. Humanvox hat dies nun soweit optimiert und verkleinert, dass ein Set von Transmitter-Receiver in nahezu jedes Gerät passt und man auch mehrere Geräte gleichzeitig via einem Transmitter laden kann.

Die Geräte müssen auch nicht mehr passgenau zueinander positioniert werden, sondern eben einfach irgendwie in einer Lade beispielsweise herumliegen. Grund ist, dass man bisher vorranging das induktive kabellose Laden bervorzugt hat, wie man es aus dem Alltag bei elektrischen Zahnbürsten kennt. Nachteil ist, man muss eben die Teile präzise aufeinander setzen und es geht nicht mehr als ein gerät pro Transmitter.

Der andere Weg ist der mittel RF-Protokoll: “Meaning that effective wireless power transfer does on depend on alignment of the transmitter and receiver or precise placement. Giving users an even easier charging experience, whereby they can simply drop their device and have it charge effectively.” Das RF-Protokoll eignet sich besonders gut für kleine und flache Endgeräte wie Handies, Uhren, Hörgeräte oder Herzschrittmacher.Der USB-Port als Ladestation gehört so der Vergangenheit an.

Aber Vision und Zukunft ist, dass auch E-Autos kabelos geladen werden. Sie fahren zur Ladestation und laden. Punkt.

 

 

 

 

 

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Diese Seite bietet Nachrichten via Twitter und verwendet Social Media Dienste. Ich bin damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme zu