/, Kommentar/Klare Strategie für die Zukunft des Mittelstandes

Klare Strategie für die Zukunft des Mittelstandes

2018-11-14T08:35:33+00:0014 November 2018|Allgemein, Kommentar|

Wirtschaftlich hat Deutschland ein Erfolgsmodell, um das uns viele ausländische Gäste beneiden: den Mittelstand mit seinen zahlreichen Familienunternehmen.

Schaffer, Tüftler und Visionäre prägen den Mittelstand und die Familienunternehmen. Sie weisen mit Unternehmergeist, Erfinderlust, Zuverlässigkeit, Geduld, Disziplin und Augenmaß den Weg nach vorn. Sie positionieren sich in Wertschöpfungsverbünden, die kleine, mittlere und große Unternehmen – durchaus auch über Grenzen von Branchen und Staaten hinweg – zusammenbringen.

Diese standorttreuen Mittelständler bieten innovative Systeme, vielseitige Produkte und passende Dienstleistungen. Lösungen, die weltweit nachgefragt, doch meist in Deutschland erdacht, entwickelt und umgesetzt werden. In diesen Unternehmen sind Eigentum und Kontrolle sowie Führung und Verantwortung auf das beste in generationenübergreifender Perspektive vereint.

Wer die besondere Qualität von Mittelstand und Familienunternehmer anerkennt, der sollte konkret den zehn mittelstandspolitischen Handlungsempfehlungen des BDI folgen und dabei grundsätzlich mindestens drei Dinge berücksichtigen:

1. Das wichtigste Ziel fast aller Mittelständler ist es, das Unternehmen gut aufgestellt an die nächste Generation zu übertragen. Politische Entscheidungen müssen organisatorisch und steuerlich eine reibungslose Unternehmensnachfolge fördern, auch mit Blick auf Wachstum und Beschäftigung in Deutschland.

2. Viele Mittelständler haben – meist seit Generationen – ihren Standort in ländlichen Regionen. Vor Ort übernehmen sie Verantwortung für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Vor Ort bieten sie Ausbildung und Arbeitsplätze. Daher sind verlässliche Anbindungen an Ballungszentren zu sichern, nicht zuletzt durch leistungsfähige Infrastrukturen für Verkehr und Digitales.

3. Immer mehr Mittelständler sind im Handel und mit Investitionen über Europa hinaus erfolgreich auf dem Weltmarkt aktiv. Sie brauchen moderne Investitions- und Freihandelsabkommen, verlässliche Doppelbesteuerungsabkommen sowie leistungsfähige Zoll- und Exportkontrollverfahren.

Viel mehr wäre zu nennen, viel mehr ist zu tun. In jedem Fall braucht es klare Strategien, um die Zukunft zu gestalten. Jede gute Strategie setzt voraus, Wirklichkeit und Fakten nüchtern zu betrachten, gut zu verstehen und in Optionen zu bewerten. Das gilt für Unternehmen und Politik gleichermaßen.

Über den Autor:

Fabian Wehnert
Fabian Wehnert leitet - nach Studium der Politikwissenschaft (München; York; Brügge) und nach verschiedenen Stationen bei Unternehmen und Verbänden in Berlin und Brüssel - seit April 2015 die Abteilung Mittelstand und Familienunternehmen im Bundesverband der Deutschen Industrie.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

 
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Diese Seite bietet Nachrichten via Twitter und verwendet Social Media Dienste. Ich bin damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme zu