OrCam Technologies, ein führendes Unternehmen im Bereich persönlicher, tragbarer KI-Plattformen, wurde 2010 gemeinsam von den israelischen Innovatoren Prof. Amnon Shashua und Herrn Ziv Aviram gegründet, die auch die Mitbegründer von Mobileye (ein Unternehmen von Intel) sind, dem Marktführer für Kollisionsvermeidungssysteme und Innovator für autonomes Fahren.

Inspiriert durch diese Entwicklung einer bahnbrechenden Technologie des künstlichen Sehens, die ein sichereres Fahren unterstützt, nutzt OrCam das KI-gesteuerte Computersehen, um blinden oder sehbehinderten, hörgeschädigten und leseschwachen Menschen sowie anderen Bevölkerungsgruppen mehr Unabhängigkeit zu ermöglichen.

Das Flaggschiff des Unternehmens, die OrCam MyEye 2, ein Gerät mit assistierender Technologie, wurde in die Liste der TIME Best Inventions of 2019 aufgenommen.

Messi und OrCam für Blinde und Sehbehinderte

Heute in Barcelona verkündete OrCam, dass Lionel Messi, die globale Fussballlegende, neuer Botschafter von OrCam Technologies wird. Er wird sich dafür einsetzen, die Zugänglichkeit durch die bahnbrechenden KI-Technologien von OrCam für blinde und sehbehinderte Menschen zu verbessern.

Das in Israel ansässige Unternehmen startet die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Fussballlegende, um das Bewusstsein für die Herausforderungen zu schärfen, denen sich die blinde und sehbehinderte Gemeinschaft weltweit gegenübersieht.

Das erste dieser Treffen fand kurz bevor die Coronavirus-Pandemie die Welt erschütterte, statt. Besonders eindrucksvoll war das Treffen für Messi, der sagte: “Die Emotionen waren unglaublich. Die Begegnung mit dieser erstaunlichen Gruppe von Menschen aus der ganzen Welt war wirklich ein magischer und inspirierender Moment. Als jedes Mitglied des “Dream Team” die Funktionen der OrCam MyEye ausprobierte, war klar, dass dies für jeden von ihnen ein lebensveränderndes Gerät sein würde. Ich bin stolz darauf, ein OrCam-Botschafter zu sein, um wirklich einen Unterschied für so viele zu machen”.

Ungefähr 300 Millionen Menschen weltweit leiden an Blindheit oder an Sehbehinderungen unterschiedlichen Grades. Die OrCam MyEye trägt dazu bei, ihre Lebensqualität dramatisch zu verändern.

Die Teilnehmer des Projekts kommen aus verschiedenen Ländern der Welt und sind blind oder in unterschiedlichem Ausmaß sehbehindert. Die Begegnung mit dem Fussballstar – und die Übergabe des OrCam-Geräts – kommt für sie bei der ersten Begegnung und Begrüssung völlig überraschend.

“Dies ist ein besonders aufregender Zeitpunkt für mich und für OrCam. Die Geschichte der Gründung von OrCam ist in erster Linie eine Geschichte von Menschen – Menschen, die mit echten Problemen und Herausforderungen in ihrem Leben zu kämpfen haben. Unser Ziel ist es, eine hochentwickelte ‘KI-als-Begleiter’-Technologie einzusetzen, die Menschen mit Behinderungen in Echtzeit und in der realen Welt hilft”, erklärte Professor Amnon Shashua, Mitbegründer und Co-CEO von OrCam.

“Bei der Durchführung täglicher Aktivitäten bietet das Gerät Unabhängigkeit, indem es den Anwendern entscheidende Unterstützung bei der besseren Integration in die Gesellschaft bietet, insbesondere in Arbeits- und Bildungseinrichtungen. Diese Technologie unterstützt die Anwender dabei, ihr inhärentes Potenzial zu erweitern. Wir sind davon überzeugt, dass diese Zusammenarbeit mit Messi – der die Verkörperung der Maximierung des Potenzials ist und eine weltweit bewunderte Persönlichkeit darstellt – es uns ermöglichen wird, Millionen von Menschen in Not zu erreichen.”

Drahtlos und leicht

Drahtlos, leicht und auf die Größe eines Fingers komprimiert, liest die bahnbrechende Technologie des KI-gesteuerten künstlichen Sehgeräts OrCam MyEye gedruckten und digitalen Text – von jeder Oberfläche – diskret, laut und in Echtzeit für den Geräteträger vor. Zeitungen, Bücher, Computer- und Smartphone-Bildschirme, Speisekarten in Restaurants, Etiketten auf Supermarktprodukten und Straßenschilder werden sofort zugänglich. Zu den zusätzlichen Funktionen von OrCam MyEye gehören die sofortige Gesichtserkennung und die Identifizierung von Verbraucherprodukten, Farben und Geldscheinen.

Die neueste Funktion, die jetzt auf OrCam-Geräten verfügbar ist, ist das Smart Reading, das im Juli in den USA eingeführt wurde und bis Ende 2020 in weiteren Sprachen verfügbar sein wird. Die interaktive Funktion bringt die bahnbrechende OrCam MyEye-Plattform auf eine höhere Ebene der Zugänglichkeit, indem sie es den Benutzern ermöglicht, das Leseerlebnis individuell anzupassen, so dass sie mit Hilfe intuitiver Sprachbefehle nur auf die Informationen zugreifen können, die sie von einem Text wünschen.

Das Gerät verfügt auch über eine Betaversion der neuen Orientierungsfunktion, die den Benutzern hilft, sich zu orientieren, indem sie ihnen die physische Umgebung, einschließlich Türen, Gänge, Stühle und mehr, bewusst macht. Beide Funktionen – unter Nutzung von NLP (Natural Language Processing) – wurden erstmals auf der 2020 Consumer Electronics Show (CES) vorgestellt.

Die OrCam MyEye ist magnetisch am Brillengestell des Trägers befestigt und wiegt nur 0,8 Unzen/22,5 Gramm. Die OrCam MyEye wurde von führenden Köpfen in den Bereichen Computer Vision und Maschinelles Lernen sorgfältig entwickelt, um für Menschen mit Sehbehinderungen intuitiv und einfach zu bedienen zu sein.

Das Gerät ist die einzige tragbare Technologie des künstlichen Sehens, die durch eine intuitive Zeigegeste oder einfach dadurch aktiviert wird, dass man dem Blick des Trägers folgt – was eine freihändige Nutzung ermöglicht -, ohne dass ein Smartphone oder Wi-Fi erforderlich ist, was zu einer Audiokommunikation in Echtzeit führt und gleichzeitig den Datenschutz gewährleistet.

OrCam MyEye ist weltweit in 25 Sprachen und in 50 Ländern erhältlich.

Quelle/Sender (gekürzt, gruppiert): OrCam