Die beiden Big Tech Unternehmen Microsoft und Apple haben was in Israel vor und sind gekommen, um zu bleiben. Es unterstreicht einmal mehr die tragende Rolle Israels in Sachen Innovation, Technik und Startups.

In Herzliah, das mit rund 100.000 Einwohnern zur Metropolitan-Region Dan Gush zählt und ca 15 km nördlich von Tel Aviv am Meer liegt, hat Microsoft seinen Campus errichtet.

Es ist ein auf Prinzipien der Nachhaltigkeit beruhender Campus, der rund 50.000 qm Nutzfläche aufweist. Der Campus ist der erste in Israel, dessen Design nach ‘LEED V4 Gold” zertifiziert ist, einem internationalen Standard für fortgeschrittene umweltfreundliche Gebäude.

So weist der Campus rund 4.000 qm Gartenfläche und rund 8.000 qm offenen Raum auf, Wasser soll aus der Luftfeuchtigkeit gewonnen, die Wände, wo möglich, zu horizontalen Gärten ausgestattet und der Strom wird selbstverständlich durch Solarzellen gewonnen werden.

Für das Wohlbefinden der Microsoft-Mitarbeiter ist ebenfalls gesorgt, denn Nachhaltigkeit endet eben nicht nur im Bau und der Art der Stromgewinnung: Der Campus bietet Spielzimmer, Krankenpflegezimmer, Balkone, ein Basketball- und Volleyballfeld, einen Yogaraum, ein rund 1.000 Quadratmeter großes Fitnessstudio, ein Musikzimmer und einen Hundepark für die Haustiere der Mitarbeiter an.

Dazu Michal Braverman-Blumenstyk, Corporate Vice President at Microsoft Corporation, General Manager of Israel R&D Center and CTO, Cloud & AI Security: “Unser Ziel war es, einen Ort zu schaffen, den die Menschen tatsächlich vermissen werden, wenn sie nicht da sind.”

Microsoft will in diesem neuem Campus seine Mitarbeiter aus dem Verkauf, Entwicklung, Technik bis hin Startups, die durch den Microsoftfonds M12 finanziert werden, konzentrieren.

Es sind ohne Zweifel starke Statements des Vertrauens und der Zuversicht, die da Microsoft in die Zukunft Israels setzt. Der neue Campus wurde in rund 18 Monaten fertig gestellt und soll Schätzungen zufolge rund 80 Millionen USD gekostet haben.

Nicht unweit – in Haifa – schlägt Apple auf. Konkret least Apple rund 30.000 qm in der Haifa Bay Area (Gav-Jam) im Matam High Tech and Business Park. Auf Nachfrage von GLOBES wurde erst bekannt, dass es sich um Apple handelt. Matam High Tech and Business Park etabliert sich so als der führende Platz von Reasearch & Development globaler Unternehmen in Israel, wo auch Google, Amazon, INTEL, IBM oder Yahoo ihre Forschungszentren haben.

Gut informierte Quellen sehen die Ansiedelung Apples als einen Zwischenschritt zur Konsolidierung seiner Standorte und perspektivisch-spekulativ kann am Ende des Tages auch ein Apple-Campus ähnlich wie von Microsoft stehen.