Liebe „Intellektuelle“, es muss schmerzhaft sein, immer wieder missverstanden zu werden.

Die Besorgnis darüber, dass Juden nicht nur in Israel wehrhaft sind, sondern sich auch hierzulande nicht mehr wegducken wollen, treibt so manchen „besorgten Israelkritiker“ zurecht in den Wahnsinn. Welch ein Ärgernis und welche Gefahr für ein sicherlich recht lukratives Geschäftsmodell.

Vor allem als jüdischer Israelkritiker, wird man hierzulande doch gerne medial gebucht und es grenzt schon an Rufmord, wenn man nur deshalb in den Verdacht gerät ein Antisemit zu sein, weil man sich auf ein kleines Land, auf ein paar Juden einschießt, Doppelstandards auf den jüdischen Staat anwendet oder die Geschichte Israels phantasievoll umschreibt.

Womöglich rollt der Rubel nicht mehr, verstauben die Bücher in den Regalen, wenn man so niederträchtig als Judenhasser diffamiert wird, da kann man einen überengagierten Antisemitismus-Beauftragten nun gar nicht gebrauchen.

Und wenn es dann noch freche Judenlümmel*Innen gibt, die ein paar Raketen auf Israel als Terror bezeichnen, die sich der Versorgung mittelloser, bedürftiger Terroristenfamilien mit Steuergeldern in den Weg stellen, dann wird es Zeit, sich an die Bundeskanzlerin zu wenden, unter deren Vorsitz schließlich auch „israelkritische“ Schulbücher für palästinensische Schüler finanziert werden und deren Politiker Israel für Taten im Bundestag tadeln, die dieser „Unruhestifter“ noch gar nicht begangen hat.

Möglicherweise wäre Herr Maas noch ein verständnisvollerer Ansprechpartner für Ihr chronisches Leiden als Bundeskanzlerin Merkel? Er ist schließlich wegen Auschwitz in die Politik gegangen…womöglich aus einer ähnlichen Besorgnis wie Sie…

Unter uns und ich möchte Sie keinesfalls beunruhigen, aber Sie können sicher sein, dass diese elenden Zionisten auch noch Unterstützung in der deutschen Bevölkerung finden. Es gibt wohl nicht genügend intellektuelle Blitzbirnen, die Ihren geistigen Offenbarungen folgen können.

Bleiben Sie tapfer, man wird es Ihnen nicht leicht machen! Versprochen!

Mazal Tov!