Die Universität Tel Aviv hat September 2019 ein multidisziplinäres Zentrum für Quantenwissenschaft und -technologie (QuanTAU) gegründet, das die Grundlagenforschung im Bereich der Quantenwissenschaften sowie die entsprechenden Technologien und Anwendungen, insbesondere Quantenberechnung, Kommunikation, Sensorik und Materialien, fördern und vorantreiben soll, wie auf GLOCALIST berichtet.

Im Mai des Jahres findet die erste dreitägige Konferenz von QuantTAU dazu statt.

Referenten und Vortragende werden u.a. sein:

  • Dorit Aharonov, Hebrew University, Israel
  • Yakir Aharonov, Tel Aviv University, Israel
  • Boris Altshuler, Columbia University, USA
  • Alon Bahabad, Tel Aviv University, Israel
  • Charles Bennett, IBM, USA
  • Michael Berry, University of Bristol, United Kingdom
  • Gilles Brassard, Université de Montréal, Canada
  • Artur Eckert, University of Oxford, United Kingdom
  • Francois Englert, Université Libre de Bruxelles, Brussels, Belgium
  • David Gross, UC Santa Barbara, USA
  • Roni Ilan, Tel Aviv University, Israel
  • Gerard ‘t Hooft, Utrecht University, The Netherlands
  • Ebrahim Karimi, University of Ottawa, Canada​
  • Alexander Ling, Centre for Quantum Technologies, NUS,  Singapore
  • *Serge Massar,  Université libre de Bruxelles, Belgium
  • Slava Mukhanov, LM University of Munich, Germany
  • Jian-Wei Pan, The University of Science and Technology, China
  • Eugene Polzik, Niels Bohr Institute, Denmark
  • Sandu Popescu, University of Bristol, United Kingdom
  • Renato Renner, ETH Zürich, Switzerland
  • Yael Roichman, Tel Aviv University, Israel
  • Wolfgang Schleich, Ulm University, Germany
  • Marlanv Scully, Texas A&M, USA
  • Nati Seiberg, IAS Princeton, USA
  • Moti Segev, Technion, Israel
  • Aephraim Steinberg, University of Toronto, Canada
  • Ady Stern, Weizmann Institute, Israel
  • Vlatko Vedral, University of Oxford, United Kingdom

Quantentechnologie gilt als eine der zehn Schlüsseltechnologiefelder und steht auch beim diesjährigen Global Investor Summit in Jerusalem im Mittelpunkt, wie auf GLOCALIST berichtet. In das Rennen um Quanten Supremacy ist nun auch jüngst die indische Regierung eingestiegen mit einem Förderprogramm von 1 Milliarde USD, wie auf GLOCALIST berichtet.