NanoLock Security, nach Eigenangaben Marktführer im Bereich des Schutzes von IoT- und Connected-Edge-Geräten, gibt heute seine kommerzielle Zusammenarbeit mit OPTAGE, einem führenden japanischen Dienstanbieter und Tochterunternehmen der Kansai Electric Power Company, bekannt. Ziel ist es, ein neues landesweites Service-Angebot zum Cyber-Schutz, zur Aktualisierung und Verwaltung von angeschlossenen Geräten (Connected-Edge-Geräten) in ganz Japan anzubieten.

OPTAGE ist die Tochter von KEPCO, einem Stromversorgungsunternehmen des Kansai-Gebiets. OPTAGE bietet Netzwerklösungen und Rechenzentrumsdienste für eine Vielzahl von Unternehmen an, von Unternehmen bis hin zu SOHOs.

Für sein neues Angebot hat OPTAGE die Lösung des israelischen Cybersicherheitsinnovators NanoLock Security als Grundlage für seinen Managed Service gewählt. Als Cyber-Unternehmen, das für seine leistungsstarke Technologie bekannt ist, die unabhängig von CPU oder Betriebssystem mit allen Geräten funktioniert, bringt NanoLock innovativen und patentierten Schutz und Management auf Geräteebene in den neuen Service von OPTAGE ein und bietet Geräteüberwachung, Warnmeldungen und Versionsupgrades sowie sichere Over-the-Air-Updates.

Als eine neue Art von verwaltetem Cybersicherheitsdienst wird das Angebot von OPTAGE die Sicherheit von IoT und angeschlossenen Geräten erhöhen und gleichzeitig die Betriebskosten für Gerätehersteller, OEMs, Versorgungsunternehmen und Industrieunternehmen in ganz Japan senken.

Da der IoT-Sicherheitsmarkt in Japan bis zum Jahr 2025 einen Wert von 1,5 Milliarden Dollar erreichen soll, ist die Branche dringend auf einen Dienst angewiesen, der die rasch wachsende Infrastruktur angeschlossener Geräte vor den zunehmenden Bedrohungen der Cybersicherheit schützen kann.

Dieser neue Service, der von OPTAGE angeboten wird und auf der leistungsstarken Security-as-Service-Schutz- und Verwaltungslösung von NanoLock Security basiert, zielt landesweit in Japan auf Millionen angeschlossener Geräte ab, darunter intelligente Zähler, intelligente Schlösser, Router und Kameras.

Das Serviceangebot richtet sich an Gerätehersteller und Organisationen in Japan und soll bis 2023 auf Millionen von Geräten abzielen und robusten Schutz bieten, um die Sicherheit in Japan zu erhöhen.

Noa Asher, Ministerin und Leiterin der Wirtschaftsmission in der israelischen Botschaft in Tokio, fügte hinzu: “Wir unterstützen NanoLock seit einigen Jahren auf dem japanischen Markt und konnten das Interesse japanischer Gerätehersteller und Systemintegratoren an der einzigartigen Lösung von Nanolock beobachten. Wir freuen uns, NanoLock und OPTAGE zu ihrer Partnerschaft zu gratulieren und glauben, dass sie gemeinsam führend auf dem IOT-Markt in Japan sein könnten”.

Das neue Serviceangebot von OPTAGE, das auf der Lösung von NanoLock basiert, wird für Produkte in Japan im ersten Quartal 2021 kommerziell verfügbar sein, und Pilotprojekte mit japanischen Kunden werden im Laufe des Jahres 2020 erwartet.

Quelle/Sender (gekürzt): NanoLock