Der Negev soll zu einem weiteren Entwicklungsmotor in Israel werden und den Großraum Tel Aviv entlasten. Bis 2045 sollen Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für eine Million Menschen geschaffen werden.

Dabei werden gerade Startups eine entscheidende Rolle spielen, die heute die Rolle der Kibbuzim als Entwicklungsmotor übernommen haben. Vielleicht ist auch dies ein Faktor des Erfolges und der Wertschätzung von Startups in Israel, da sie intuitiv an die zionistische Idee des Kibbuz anschließt.

So ist es auch wenig verwunderlich, dass beispielsweise bei der Trägerorganisation von “Start InNegev”, der Inkubator “InNegev”, eben ein Kibbuz als Investor und Partner mit dabei ist. “InNegev” ist Teil der Israel Innovation Authority רשות החדשנות Inkubatoren. Zu seinen Partnern und Investoren gehören: Netafim, SodaStream International, Ltd, DOLAV Plastic Products, alpha_capital, SCE Sami Shamoon College of Engineering und eben der Kibbutz Hatzerim.

Das “Start InNegev” ist darauf ausgelegt, die Fähigkeiten und die Bereitschaft von visionären Unternehmern und Start-ups im Frühstadium zu verbessern und sie mit dem Ecosystem der Negev vertraut zu machen. Im Fokus stehen Startups aus den Branchen bzw Bereichen Agtech, Cleantech, Foodtech und Industrie4.0.

“Start In Negev” ist ein Programm des Tech-Inkubators “In Negev”. “In Negev” hat nach Eigenangaben bis jetzt mit sieben Industriepartnern die Gründung von rund 2020 Startups mit möglich gemacht.

Tal Catran ist Geschäftsführer des “Start InNegev” Programm. Er hat umfangreiche Erfahrung mit Startups und ihrer erfolgreichen Traktion sowie verfügt er über ein internationales Business-Networking, um die Teilnehmer an diesem Programm zu unterstützen.

“Start InNegev” ist ein 8-wöchiges Prä-Inkubatorenprogramm und wird über 8 Sitzungen einschließlich eines Demo-Tages virtuell durchgeführt.
Die Absolventen des Programms werden vom Lenkungsausschuss von “InNegev” Inkubator bewertet, um dem “InNegev” Inkubator-Programm beizutreten.

Die Teilnahme ist kostenlos und es wird kein Eigenkapital verlangt. Es steht ein exklusives Netzwerk von engagierten Mentoren sowohl im technischen als auch im geschäftlichen Bereich bereit, Startups werden mit der Negev-Region vertraut geacht, Networking zwischen den Teams angeboten und vieles mehr.

Partner von “Start InNegev” sind u.a. MIcrosoft, AWS oder ehemalige Startups wie monday.com.