Der Tage launchte die Tel Aviv University (TAU) die Initiative zur Gründung einer eigenen Fakutät für Quantenmechanik. Eine Universität, die zu den impaktstärksten Unis Israels und weltweit gehört, wo es eine massive Traktion zwischen Wissenschaft und Wirtschaft existiert, wie jüngst auf GLOCALIST berichtet.

TAU will so rund 20 Forschungslabors der TAU unter ein Dach bringen. Damit wird Israel neben der Bar-Ilan Universität, die ein ähnliches Institut für Quantenmeachnik 2017 etablierte, nun ein zweiten universitären Standort für Quantenphysik aufweisen und perspektivisch hier einen Lead in der praxisorientierten Quantentechnologie bald einnehmen. Der Staat Israel setzt ebenfalls auf Quantentechnologie und fördert diese mit rund 25 Millionen Euro jährlich.

TAU erachtet global die Quantenphysik als eine der wichtigsten Forschungsfelder, wie es von der TAU heißt. Visionär wie akkurat sagt der Rektor von TAU Prof. Dr. Yaron Oz: “The quantum revolution is knocking on our door, and many people expect it to be just as great and significant as the industrial and digital revolutions, completely transforming our technology and way of life.

Das neue Zentrum wird drei Schwerpunkte aufweisen: Studien- und Ausbildungsprogramme für die Bereiche Quantencomputer und Quantenkommunikation, interdisziplinäre Vernetzung der Forschung und Kooperation mit der Wirtschaft. Erste Vereinbarungen sollen schon mit Google, IBM und Microsoft getroffen worden sein, die als Privatunternehmen massiv in Quantentechnologie investieren.

Block-Chain powered by Quantentechnologie und Artificial Intelligence kann tatsächlich die Trias des Wandels bis hin Disruption darstellen, die unter dem Schlagwort “Quantentechnologie” gefasst werden kann. Hier werden maßgebliche Innovationsschübe für alle Bereiche durch die Quantentechnologie erwartet: Von Medizin bis über Finanzwesen und Alltag.