Teva und die Yeda Research and Development Company, der kommerzielle Arm des Weizmann Institute of Science, unterzeichneten eine einzigartige Kooperationsvereinbarung, die finanzielle Unterstützung und gemeinsame Anstrengungen der Forschungs- und Entwicklungsteams von Teva und dem Weizmann Institute of Science bündelt.

Ziel ist es, spezifische innovative Antikörper zur Behandlung verschiedener Krebsarten zu erforschen und zu entwickeln – und zwar in einem sehr rasanten Tempo.

Die Zusammenarbeit zwischen Teva und dem Weizmann-Institut für Wissenschaft ist ein wichtiger Bestandteil einer langen Kette von Kooperationen mit der israelischen Wissenschaft, die in den kommenden Monaten nach und nach vorgestellt werden sollen.

Sie steht am Ende eines intensiven Prozesses, den Teva zur Identifizierung von und zur strategischen Zusammenarbeit mit führenden Forschungsteams an israelischen Universitäten durchführt. Diese Kooperationen können zur Entwicklung innovativer Medikamente führen, die dazu beitragen können, das Leben von Krebspatienten radikal zu verbessern.

Prof. Daniel Zajfman, Präsident des Weizmann-Instituts für Wissenschaft: “Wir freuen uns über die Ankündigung von Teva, im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen Industrie und Akademie in die frühe Forschung mit dem Weizmann Institut zu investieren. Dies ist eine sehr gute Nachricht für die Akademie, die Forschung und die Industrie in Israel. Es besteht kein Zweifel, dass diese langfristige Investition Früchte tragen und zu Durchbrüchen in Wissenschaft und Technologie führen wird“.

Das Team wird von Dr. Rony Dahan geleitet, einem führenden Forscher auf dem Gebiet der Antikörper- und Krebsimmunologie sowie der Immuntherapie, der vor zwei Jahren nach seiner Postdoc-Zeit an der Rockefeller Universität zum Weizmann Institute of Science kam.

Dr. Dahan und andere führende Forscher bei Weizmann werden mit Forschungsteams bei Teva sowohl in Israel als auch weltweit zusammenarbeiten, um eine Reihe von Forschungsbereichen und Gruppen zu integrieren, die sich auf fortgeschrittene immunologische Forschung, rechnergestützte Biologie und fortgeschrittene Einzelzellanalyse-Fähigkeiten konzentrieren – alles im Einklang mit Tevas Mission, neben Generika an der Spitze des biopharmazeutischen Bereichs zu stehen.

Teva hat sich verpflichtet, das Leben der Patienten zu verbessern, indem sie ihnen qualitativ hochwertige, fortschrittliche Medikamente, einschließlich biologischer Arzneimittel, zur Verfügung stellt. Wir investieren derzeit erhebliche Anstrengungen und Ressourcen in die Forschung und Entwicklung einer breiten Palette von Krebstherapien, die das Leben und die Gesundheit von Millionen von Patienten auf der ganzen Welt beeinflussen können“, sagte Dr. Hafrun Fridriksdottir, Teva’s Executive Vice President, Global R&D.

Über die Initiative der Teva Academy

Teva’s spezialisierte F&E begann in den 1980er Jahren als Ergebnis einer fruchtbaren Zusammenarbeit mit der israelischen Akademie zu expandieren und führte zur Entwicklung von Medikamenten, die im Mittelpunkt des Spezialisierungsportfolios des Unternehmens standen und bis heute das Leben vieler Patienten, die an schwächenden Krankheiten leiden, verbessern.

Teva, ein globales Unternehmen mit einer Präsenz in 60 Märkten weltweit, ist sich der strategischen Bedeutung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit führenden akademischen Einrichtungen, insbesondere mit der israelischen akademischen Welt, bewusst und glaubt, dass die Aufrechterhaltung einer engen Beziehung zu akademischen Einrichtungen von den frühesten Stadien der Forschung an zur Entwicklung von fortschrittlichen Medikamenten und innovativen Technologien führen kann, die die Lebensqualität von Patienten auf der ganzen Welt verbessern werden.

Teva’s internationale akademische Aktivitäten werden von Israel aus von einem Team für spezielle akademische Angelegenheiten unter der Leitung von Dr. Dana Bar-On geleitet und sind Teil der F&E-Abteilung des Unternehmens.

Über dieses Team pflegt Teva die Zusammenarbeit mit der akademischen Welt, bleibt ein aktiver Partner in globalen Konsortien, die Industrie und Wissenschaft zusammenbringen, und unterstützt wissenschaftliche Konferenzen, Stipendien für Studenten, Doktoranden- und Postdoktorandenstipendien bei Teva sowie gemeinsame wissenschaftliche Veröffentlichungen mit akademischen Einrichtungen.

Quelle/Sender (gekürzt): Teva