Das in Tel Aviv gegründete Unternehmen “Walnut” versteht sich als das “Wix für Verkaufsteams”. Es will mit seiner Plattform Produktdemos ermöglichen, ohne dass Ingenieure, Designer und andere Experten für die Anpassung benötigt werden. Ein großes Versprechen, das offensichtlich von vielen Investoren gekauft wird, so eben auch von WIX, dem großen Konkurrenten zu WordPress aus Israel.

Walnut wurde im Januar 2020 von den Serienunternehmern Yoav Vilner und Danni Friedland mit der Mission gegründet, den Verkauf im neuen Zeitalter neu zu definieren. Die codierungslose Plattform lässt sich in die CRMs und Datenquellen eines Unternehmens integrieren, was zu einem einzigartigen Prozess der automatisierten und anpassbaren Erstellung von Verkaufsdemos führt.

Die Drag-and-Drop-Lösung von Walnut reduziert die Abhängigkeit von Backend-Teams und rationalisiert den Verkaufsdemoprozess, indem sie die volle Kontrolle wieder in die Hände des Verkaufsteams legt. Walnut ermöglicht den Live-Betrieb von Demos und sorgt so für eine ausfallsichere Erfahrung, selbst wenn das Produkt offline ist.

In der Pressemitteilung heißt es weiter: “Die Runde (mit 2,5 Millionen USD; Anm.) wurde von der Risikokapitalgesellschaft NFX geleitet und umfasst zusätzliche Investitionen von namhaften etablierten Unternehmen der Branche, darunter Wix CEO Avishay Abrahami, Liquid2 Partners Joe Montana und Michael Ma, Graph Ventures Partner Matt Wyndowe, Plangrid-Mitbegründer Kenny Stone, ehemaliger YCombinator PT Partner und derzeitiger Mercury CEO Immad Akhund sowie RoundForest CEO Alon Gamzu.

Walnut verbessert die Verkaufsreise, indem es Vertriebsmitarbeitern und -teams ermöglicht, die Demo-Erfahrung zu personalisieren, ohne dass Back-End-Fachkenntnisse von Softwareentwicklern, Grafikdesignern und Datenwissenschaftlern erforderlich sind. Es handelt sich dabei um eine Drag&Drop-Lösung ohne Code, die die Kundenerzählung in den Vordergrund stellt. Vertriebsmitarbeiter können bei der Lieferung Storylines verwenden, bei denen es sich um anpassbare Vorlagen handelt, die auf zuvor erfolgreichen Vorlagen basieren, aber spezifisch für jeden Kunden, jede Branche oder jedes Unternehmen im aktuellen Verkaufsgespräch sind.

Die Plattform bietet Vertriebsmitarbeitern oder sogar Führungskräften des Unternehmens die Möglichkeit, Produktdemos als Live-Erfahrung durchzuführen, selbst wenn das eigentliche Produkt offline oder in der Entwicklung ist. Benutzer können Funktionen hinzufügen oder entfernen, den Inhalt personalisieren und Zugang zu Dateneinblicken erhalten, die die Präsentation effektiver gestalten können.

Die Möglichkeit, eine Live-Demo durchzuführen, ohne davon abhängig zu sein, ob das Produkt vollständig online oder funktionsfähig ist, legt den Schwerpunkt auf das Kundenerlebnis und reduziert das Risiko technischer Pannen.

“Vor zweiundzwanzig Jahren betrat Bill Gates die Bühne, um Windows 98 vorzustellen, und wurde vor der ganzen Welt mit dem ‘Blue Screen of Death’ empfangen. Seit diesem ikonischen Moment sind viele Jahre vergangen, viele Branchen wurden neu erfunden, aber eines hat sich nicht geändert – die Präsentation Ihres Produkts in Echtzeit ist eine erschreckende Erfahrung”, sagt Yoav Vilner, Mitbegründer und Chief Executive Officer von Walnut.

“In den vergangenen sechs Monaten haben wir unsere Ressourcen darauf konzentriert, die Kombination verschiedener Technologien zu perfektionieren, um den Vertriebsteams die erforderlichen Werkzeuge für reibungslose, maßgeschneiderte und optimierte Produktdemos an die Hand zu geben. Wir stellten fest, dass der Bedarf an einem solchen Service seit dem Ausbruch der Pandemie massiv zugenommen hat, da Fernverkäufe gängige Praxis wurden”, fügt Vilner hinzu.

Abgesehen von der Anpassung der Verkaufsdemonstrationserfahrung verbessert Walnut auch die Möglichkeiten der Verkaufsteams, ihre Verkaufsnachrichten auf der Grundlage von Daten und Automatisierung zielgerichtet zu übermitteln.”

Aktuell können sich Kunden bewerben.