/, Israel/Wasteless: Dynamische Preisgestaltung am Supermarkt reduziert Lebensmittelverschwendung

Wasteless: Dynamische Preisgestaltung am Supermarkt reduziert Lebensmittelverschwendung

2018-10-09T15:48:04+00:009 Oktober 2018|Allgemein, Israel|

Es gibt viele Wege der Lebensmittelverschwendung Einhalt zu gebieten. Ein Weg ist es, Supermärkten das Entsorgen von Lebensmitteln in den Abfall zu verbieten, so in Frankreich. Einen ganz anderen Weg zeigt das israelische Unternehmen Wasteless auf, das man als Teil der global wachsenden social entrepreur Bewegung verstehen kann.

Die Grundidee ist sehr einfach: Es werden die Preise, wie sie mittels Bar-Codes (GS1 Databar) angeschrieben und Informationen über das Ablaufdatum hinterlegt sind, dynamisch in Echtzeit an das Ablaufdatum des Produktes angepaßt. Dies wird durch eine machine-learning Applikation realisiert. Je näher das Ablaufdatum anrückt, desto günstiger. Der Kreislauf idealiter bildet sich folgend ab:

 

Eine Win-win-Situation für alle: Günstigere Preise für den Konsumenten, weniger Lebensmittelabfall und ein höherer Profit für den Händler, da sich die Menge der weggeworfenen Lebensmittel reduziert und damit auch der Verlust.

Wasteless ist damit das erste Unternehmen, das eine maschinengestützte App zur Preisbestimmung in Echtzeit, um Lebensmittelabfall zu reduzieren, anbietet. Bisher kann Wasteless folgende Zahlen aus den bisherigen Anwendungscases herleiten: 33% Reduktion von Lebensmittelabfall und 6,3% mehr Umsatz.

So erstaunt es nicht, dass Wasteless der Tage eine erfolgreiche Finanzierungsrunde mit 2 Millionen US-Dollar erfolgreich platzieren konnte. Die Finanzierungsrunde wurde vom niederländischen Kapitalfonds Slingshot Ventures geführt. Es soll in den Niederlanden ein Headquarter eröffnet werden und bald eines in den USA 8New York): “The decision to partner with a Dutch venture capital fund fits perfectly into our expansion strategy. Wasteless’ current focus on Western European food retailers is supported by the opening of its new commercial headquarters in the Netherlands, and we will be opening one soon in New York as well” sagt Wasteless CEO Oded Omer.

In der EU werden jährlich rund 30% der Lebensmittel im Werte von rund 70 Milliarden Euro weggeworfen.

 

 

 

Ausgewählt bzw. verfasst von:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

 
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Diese Seite bietet Nachrichten via Twitter und verwendet Social Media Dienste. Ich bin damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme zu