Das voriges Jahr gegründete Businessnetzwerk ‘The Abrahamic Business Circle‘ hatte gestern bei der 1.ten von Business-Konferenz zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), dem ‘UAE-Israel Business Summit‘ in Abu Dhabi, organisiert und ausgerichtet von der ‘Khaleej Times‘ und ‘Jerusalem Post‘, einen seiner vielen großen Auftritte.

Jump to the English Summary (at bottom)

Im Gespräch mit Yaakov Katz, Herausgeber der ‘Jerusalem Post‘, legt spiritus rector und Gründer des privatwirtschaftlich finanzierten ‘The Abrahamic Business Circle” Dr. Raphael Nagel, ein deutscher Jude wie er im Gespräch mit Katz hervorhebt, seine Vision dar: Durch ökonomischen Kooperation Frieden schaffen. So liest man als Vision und Selbstverständnis auf der Website: “We promote economic diplomacy through business.”

Gespräch Katz – Nagel im Rahmen des UAE-Israel Business Summit (Video):

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Nagel ist seit Jahrzehnten als globaler Investor in Dubai tätig und Vorsitzender und Gründungsmitglied des ‘The Abrahamic Business Circle‘, mit welchem Glocalist der kommenden Tage ein Interview plant.

Weitere Gründungsmitglieder sind Dr. Tillmann Lauk, vormalig Mitglied des ‘Global Executive Board of Deutsche Bank‘ und der aus Indien stammende self-made-man Milliardär Rajesh Ram Satiija.

Netzwerk für gute Geschäfte

Das Netzwerk hat sich im September 2020 vor dem Hintergrund der Abraham Verträge gegründet, die auf Initiative des vormaligen US-Präsidenten Donald Trump zustande kamen.

‘Gute Geschäfte’ aka ‘Mega-Deals’ will der ‘The Abrahamic Business Circle‘ möglich machen. Erste solcher Mega-Deals seien schon in der Pipeline, wie gegenüber Glocalist erklärt wird.

Und auf Anfrage von Glocalist führt die Direktorin für Mitgliedschaften Fatima Sotto weiter aus: “Der Abrahamic Business Circle ist eine Organisation von hochrangigen Persönlichkeiten, die sich aus globalen Wirtschaftsführern zusammensetzt, einschließlich der jüdischen und arabischen Geschäftswelt. Die ausgewählten Mitglieder des Circle kommen aus verschiedenen Branchen, die auf der Suche nach potenziellen Investitionen, neuen Kunden, Vertriebskanälen, Investoren, Joint Ventures und dem Kauf und Verkauf von Unternehmen sind.

Weitere Business-Netzwerke zwischen Israel und den VAE

Aktuell bestehen mit dem ‘The Abrahamic Business Circle‘ eingerechnet vier israelisch-emiratische Businessnetworks:

  • Die ‘UAE-Israel Business Community‘, wie auf Glocalist vorgestellt, mit Fleur Hassan-Nahoum, stellvertretenden Bürgermeisterin von Jerusalem
  • Die ‘UAE-IL tech zone‘, wo schon der Titel sehr klar den Schwerpunkt ausdrückt und mit dem Schwergewicht ‘Startup Nation Central’ kooperiert, wie Glocalist berichtet.
  • Und schließlch der ‘Israel-UAE Investment Club’, wie auf Glocalist vorgestellt und seinen digitalen Showroom eröffnet hat.

Mit allen drei Communties ist Glocalist verknüpft. Glocalist startet der Wochen sein Social Media Applikation und will darüber sein Business-Network für Klein- und Mittelbetriebe (KMU) und Startups aus Europa, Israel und Naher Osten aufbauen.

Allen vier bestehenden Netzwerken ist gemein, dass sie privatwirtschaftlich und durch Unternehmer gegründet und von Mitteln der Öffentlichen Hand unabhängig sind, was ihren Erfolg und Nachhaltigkeit garantieren wird.

Diese Vielfalt an privatwirtschaftlich getragenen Netzwerken spricht für die Ökonomien Israel und VAE. Ein guter und notwendiger Pluralismus.

Mission&Vision ‘The Abrahamic Business Circle’

In seinem Selbstverständnis schreibt der Business Circle: “Der Abrahamic Business Circle bietet seinen Mitgliedern ein globales Netzwerk von Kontakten, um Kapital zu beschaffen, Unternehmen zu kaufen und zu verkaufen, potenzielle Investitionen, Joint Ventures, Vertriebspartner und neue Kunden zu finden.

Aber es geht nicht nur bloß um Geschäft, sondern, so ist man überzeugt, führen gute geschäftliche Beziehungen von Unternehmen zu Frieden und Stabilität, wofür das Logo des Business Circle stehen möchte. Dabei sei “Toleranz der Schlüssel”, so das Motto des Business Circle.

Ein Olivenzweig umfasst von einem dreifach durchbrochenen Ring. Jeder Teil des Ringes steht für eine der drei aus Abrahams Bund mit HaSchem entspringenden Religionen: Judentum, Christentum und Islam.

Das zentrale Element des Symbols des Kreises ist der Olivenzweig. Der Olivenzweig ist seit Jahrtausenden in vielen Kulturen ein Symbol des Friedens. Der Olivenzweig wird von drei Kreissegmenten umschlossen, die jeweils eine der drei großen abrahamitischen Religionen repräsentieren: Christentum, Islam und Judentum. In seiner Gesamtheit repräsentiert das Symbol des Kreises den Frieden für die gesamte Menschheit.” (The Abrahamic Business Circle)

(c) TABC

Und ein Blick auf die Mitgliederliste scheint dies zu bestätigen. Im ‘The Abrahamic Business Circle‘ finden sich hochkarätige Persönlichkeiten aus der ganzen Welt als Mitglieder, die bei führenden Unternehmen wirken bzw gewirkt haben wie beispielsweise PepsiCo über Netflix bis hin Nestle, VW oder Deutsche Bank und weitere bekannten Namen aus der Wirtschaft. Gesamt hält der Business Circle bei rund 60 Mitgliedern.

Wie man bei Organisationen mit dieser strategischen Ausrichtung und Anspruch erwarten darf, verfügt der Business Circle über eine Schirmherrschaft und einer eher politisch ausgerichteten und besetzten Beirat aus dem diplomatischen Umfeld, aber auch Top Wirtschaftsköpfe wie der Mitgründer von Netflix, Mitch Lowe. Schirmherrschaft hat Seine Hoheit Scheich Juma Bin Maktoum Juma Al Maktoum inne.

Aktuell will der ‘The Abrahamic Business Circle‘ zahlreiche Initiativen setzen. Sie reichen von einer Corporate Embassy für Matchmaking über die Einrichtung eines Marktplatzes, Durchführung von Workshops und eines jährlichen Konvents sowie zahlreiche verschiedene Eventformate.

Am 28. Januar 2021 soll der erste offizielle Workshop für alle Mitglieder stattfinden. An diesem ersten Workshop nehmen globalen Wirtschaftsführern, Top-Entscheidern aus Family Offices und einigen Mitglieder der königlichen Familien teil.

English Summary

The business network ‘The Abrahamic Business Circle’, founded last year, made one of its many grand appearances yesterday at the 1st UAE-Israel Business Summit in Abu Dhabi, organised and hosted by the Khaleej Times and Jeruslaem Post. Dr. Raphael Nagel has been a global investor in Dubai for decades and is chairman and founding member of ‘The Abrahamic Business Circle’, with whom Glocalist of the coming days plans to interview. Other founding members are Dr. Tillmann Lauk, formerly a member of the ‘Global Executive Board of Deutsche Bank’ and the self-made-man Indian billionaire Rajesh Ram Satiija. In its self-conception, the Business Circle writes: “The Abrahamic Business Circle offers its members a global network of contacts to raise capital, buy and sell businesses, find potential investments, joint ventures, distributors and new customers.” The patron is His Highness Sheikh Juma Bin Maktoum Juma Al Maktoum.